Zceolit Vulcanische Mineralerde

Download
1 a Prof. Hecht Kurzinfo für Fachpubliku
Adobe Acrobat Dokument 746.7 KB

Zceolth Vulcanische Heilerde repräsentiert eine in 60 Millionen Jahren angesammelte Heilkraft. Nach dem Sauerstoff ist Silizium das zweithäufigste Element auf unserem Planten. Die Mineralien werden schonend in den wertvollsten Minen der Erde abgebaut. Zceolith zeichnet sich durch seinen sehr hohen Gehalt an Siliziumdioxid aus, der im Vergleich zu anderen Heilerden viel höher ist, nämlich bis zu71 %. Bereits Kleopatra, 3000 v. Chr, bevorzugte diese Mineralerde als Heil- und Schönheitsmittel.

 

Durch die Einnahme der Heilerde werden Schadstoffe wie Pilze, Bakterien, Giftstoffe, Schwermetalle und Toxine an das Zceolth gebunden und aus dem Körper ausgeschieden.

Darüber hinaus ist die Oberfläche der Kristalle mit negativen Teilchen besetzt. Diese negativen Teilchen neutralisieren die positiven Ladungen der so genannten “Freien Radikale“. „Freie Radikale“ sind instabile Reaktionsprodukte aus der Zellatmung und verteilen sich durch die Atmung im ganzen Körper. Freie Radikale spielen eine entscheidende Rolle bei der Entstehung von Herz- und Krebserkrankungen und bei dem menschlichen Alterungsprozess.
Klinoptilolith-Zeolith ist keine Medizin sondern ein natürliches Mineralprodukt und somit garantiert frei von:
Weizen, Gluten, Milchprodukten (Laktose), Zucker, Farbstoffen, Stärke, Aromastoffen, Konservierungsmitteln.

 

Täglich am Morgen und oder am Abend ein grosses Glas Wasser mit 1 gestrichenen Kaffeelöffel Zceolith Pulver trinken hilft den Körper sanft zu reinigen und seine eigenen Heilkräfte zu aktivieren.

 

Wenn Sie mehr darüber wissen wollen, dann empfehle ich Ihnen das Buch

von Dr. Karl Hecht  / Siliziummineralien und Gesundheit / Spurbuchverlag